Pressezitate

 

Live-Konzerte

 

 

„...Großartig...Gänsehaut...minutenlanger Applaus...wirklich sehenswert!“

Bild - 29.6.2011

 

„Sharon Brauner singt und erzählt vom Judentum so klug und witzig, als sei das alles kein Problem....und nimmt mit ihrer Show in Berlin jede Berührungsangst.....glamourös und unerschrocken, kokett und sexy...merkwürdigerweise aber niemals albern...eine Frau , die Spaß und Ernst und Lachen, sogar das Heulen mühelos vermischt. Sie hat etwas:...Erotik.“

Märkische Allgemeine - 7.7.2011

 

“ Mit ihrer Stimme, ihren Liedern und ihrer Aura verzauberte sie das Publikum....“

Tik online.de - 29.6.2011

 

„...Mit charmanter Natürlichkeit singt und plaudert sie sich auf der Bar-Bühne durch ein höchst unterhaltsames Repertoire....Mit Chuzpe und Charisma...Das groovt, swingt und  macht ungeheuren Spaß. Ein höchst empfehlenswerter, beglückender Abend. Der Besuch lohnt.“

Berliner Morgenpost - 12.7.2011

 

„...Brauner legt in die jiddische Volksweise eine stimmliche Kraft, die jedem Blues gut anstünde. Und sie bewegt sich auf der Bühne mit einer Energie, wie man sie sonst nur von Rockkonzerten kennt. ...Das ist mehr als nur eine perfekte Show...Den Schweiß im Gesicht und auf dem Körper nach jeder Nummer kann man nicht simulieren. Ebenso wenig wie den Enthusiasmus, den die Sängerin ausstrahlt. ...Brauner ist authentisch...Wer authentische jüdische populäre Musik liebt oder sie kennenlernen will, muss jetzt nicht mehr auf die alten Barry-Sisters- oder Sophie-Tucker-Aufnahmen von anno dazumal zurückgreifen. Es gibt Sharon Brauner hier und heute.“

Jüdische Allgemeine, Michael Wuliger - 7.7.2011

 

„Wenn Sharon Brauner singt, knistert es im Saal.“

Berliner Kurier, Irina Schrecker - 2011

 

"....Sie hat die erotischste Stimme Berlins..."

BZ

 

„...witzig...selbstironisch, in der musikalischen Umsetzung zwischen Blues, Soul, Jazz und Swing allemal überzeugend gefühlt und durchlebt...traurig-liebevoll klingt Sharon Brauners Intonation, nirgendwo jedoch sentimental-anklagend.“

Neues Deutschland - 19.7.2011

 

„....Der große Applaus verlangt nach Zugaben....ein kurzweiliger Abend mit toller Musik und voller Lebensfreude...“

Redcarpetreports.de - 3.7.2011

 

"Sharon Brauner ist eine Frau mit dem Charisma eines Weltstars."

Gala

 

Eine grossartige Sängerin...Ihre Stimme ist eine Klasse für sich...Sanft, verletzlich..., dabei aber trotzdem vital, fröhlich - und immer: authentisch. Die Berliner Sängerin Sharon Brauner macht jiddische Lieder zum Urgestirn ihrer Gefühlswelt....Was Sharon Brauner dann singt, klingt nach slawischen Tänzen, tiefem Orient, nach schwarzem Soul und weissem Jazz. Jiddische Folklore? Schon eher Weltmusik...Brauners Stimme ist geradezu prädestiniert für das jiddische Liedgut, das um Liebe, das Leben und eine allgegenwärtige Sehnsucht nach etwas Unnennbarem kreist. Diese vermittelt Sharon Brauner in solchem Masse, dass trotz der teilweise etwas brüchigen Stimme bis zum letzten Song nie der Schwung verloren geht...

Aargauer Zeitung, 6.7.2012 - anlässlich des Klassikfestivals 'Boswiler Sommer'

 

„Wüsste man nicht, dass ihr letztes Konzert ...der das Publikum zu ehrlichen stehenden Ovationen hinriss, erst knapp zwei Wochen zurückliegt, würde man meinen, dass es schon bedeutend länger her ist, so groß ist erneut der Zuspruch. Doch Sharon Brauner & Band begeistern immer wieder und füllen mit Stimme, Instrumenten und Aura kleine Säle ebenso wie große Häuser...Sie moderiert nicht starr, sie erzählt. Und das ganz ehrlich, liebenswert und zuweilen schockierend...Mit Mini-Gitarre als «Jimi Hendrix von Charlottenburg», mit populären jiddischen Evergreens, deutschem Lounge-Pop, Tangos, kubanischen Rhythmen, Bossa-Nova- und Balkanbeats, führt und verführt Sharon das Publikum...Die Mischung macht’s. Humor, Ironie und ein Hauch Zynismus lassen die Sängerin nicht nur sehr natürlich wirken, ja sie machen sie nahbar und sympathisch. Die Konzert-Atmosphäre, die eigentlich mehr ein Zwiegespräch zwischen ihr und jedem einzelnen Gast zu sein scheint, hat etwas Vertrautes und zugleich Ausgelassenes. Sharons Abende sind begehrt...

Sind Sharon Brauner & Band ein Geheimtipp...? Ein wenig schon – und doch seit Langem auf dem besten Wege sich vom Insider-Tipp zu einer festen Größe der Musikszene zu entwickeln... Sharon Brauner sollte gut und gerne zum kulturellen Alltag dazugehören. Nicht nur zu meinem – und nicht nur zu einem jüdischen.“

Jüdische Zeitung, Lutz Lorenz - 03. 2011

 

„...leidenschaftlich, mit Verve und großem Charisma singt Brauner stimmgewaltig und ausdrucksstark... Überhaupt ist es die Fröhlichkeit und Leichtigkeit der Musik, die... den Abend zum Erlebnis werden lässt... die Lieder berühren...ebenso wie die Stimme der Berliner Vokalistin, die die jiddische Musik nicht nur interpretiert, sondern auf der Bühne mit jeder Faser ihres Körpers lebt“

Pforzheimer Zeitung, Ralf Recklies - 30.6.2009

 

 

 

CD Lounge Jewels

 

 

...Die Platte ist ein Erlebnis jenseits von folkloristischen Nischenprodukten – was vor allem an der wundervollen Stimme Sharon Brauners liegt. Elegant, mit großer Ausstrahlung und Wärme, voller Kraft auch in den zarten und zärtlichen Momenten. Und richtig sexy.... Die Musik ist mit großer Sorgfalt abwechslungsreich arrangiert, weit weg von Klezmer und Klischees.

Hessisch Niedersächsiche Zeitung, Kultur - 4. April 2013

 

...Sharon Brauner liefert mit „Jewels“ ein Meisterwerk... und zugleich eine amüsante Geschichtsstunde deutschjiddischen Liedguts ab. ... Obwohl Sharon Brauners eigener Stil, der sich mit ihrer leicht rauchigen, erotischen Stimme zwischen Chanson und Jazz bewegt, auf dem gesamten Album erkennbar ist, hat sie es doch geschafft, jeden jiddischen Evergreen in eine andere Musikrichtung zu übertragen – weit weg vom Klezmer, ...

MAGAZIN AMUSIO - 8. April 2013

 

...Brauner gelingt dabei ein seltenes Kunststück...

Erotisch, weil Brauner ihre Stimme präzise einzusetzen weiß und trotz amtlicher Produktion gekonnt kokettiert mit dem Flair der alten Tanzpaläste, wie sie es vor 1933 in Berlin gab. Sie verirrt sich dabei aber nicht in nostalgischem Reenactment:

... Ihr Beitrag, ein Stück jüdischer Kulturgeschichte unverkrampft lebendig zu halten, gelingt im Vorbeigehen....

.... Brauner fokussiert auf Lebensfreude, Wärme und seelenvolle Würde, die die jiddischen Lieder zeitlos verströmen. Das gelingt ihr sehr entspannt.....mit großer Geste und würdigem Orchesterarrangement...

TAZ  - 3.5.2013

 

...ein schönes, ungewöhnliches Projekt!

Brigitte - 10/2013

 

Sharon Brauner kleidet auf „Jewels“ Jiddische Evergreens in ein spritziges modernes Gewand. Vielschichtig, virtuos, chillig und mit einer gehörigen Portion Charisma....

22.magazin - 03/13

 

...mit jüdischen Liedern aus mehreren Jahrhunderten, mit sinnlichen Tangos und wehmütigen Walzern...vermittelt ...Brauner Fin-de-siècle-Frivolität ebenso intensiv wie folkloristisches Feuer und die ganze Melancholie der osteuropäischen Seele. Feine Sahnehäubchen: ein edles Booklet und ein federnd-bassfester Sound.

Audio - 6/2013

 

Lasziv

Es ist  nicht leicht neues Aroma in ein Lied zu geben, das so allgegenwärtig klingt wie der Klassiker „Bay mir bistu sheyn“. Sharon Brauner probiert es auf die loungige Tour, und sie gewinnt. ....schon ihre sanfte, laszive Stimme gibt den Evergreens eine Spannung, ...Trauer wandelt sie in Sentimentalität, ... Sharon Brauner übertreibt die Empfindsamkeit nicht, stellt sie nicht zur Schau, sondern liefert sorgfältige und minimale Arrangements von alten Melodien, die sie quasi im Cocktailkleid in die nächste Generation trägt.

Märkische Allgemeine Zeitung - 13./14. April 2013

 

...mal kokett, mal verträumt singt sie hier zu frankophilen Chansonklängen, argentinischen Tango oder Bossa Nova vom Zuckerhut. Judentum mal nicht als Bürde, sondern Quell der Freude.

Stereo - 6/2013

 

... Jiddische Musik ist weit mehr als nur Klezmer.

Sharon Brauner kickt mit ihrem Mix mutiger als die Barry Sisters, die einst jiddische Songs für den Swing adaptierten. Für ihr Konzept und ihre Show erhält sie höchstes Lob, darunter auch vom Feuilleton der FAZ.

Audiophil - Mai, 2013

 

 

 

CD „GLÜCKLICH UNPERFEKT“

 

 

„Na, der Albumtitel ist doch gleich mal sympathisch. Da scheint Eine mit der realistischen Version des Lebens voll zufrieden zu sein. Raus aus der Welt des reinen Scheins und der vorgegaukelten Trugbilder, wie es zu sein hat. Ein sehr schönes Erzählwerk deutscher Popmusik ist Madame Brauner da mit ihrem zweiten Solo-Album gelungen. Tiefschichtige Texte über ganz alltägliche Geschichten und Gefühle füllen die Platte. Ganz charmant geht es zur Sache. Die Musiker sind vom Feinsten, in ihrer Verbindung auf das Wesentliche konzentriert und holen dabei den Zuhörer ab zu Brauners Textreisen ... Brauners Lieder haben Witz und Humor - was ja nicht oft zu finden ist. Sie betrachtet es mit einem Augenzwinkern. ... Wenn das kein doppelt gutes Gefühl macht, dann weiß ich auch nicht. Los also und hört ins frische Werk. Macht Spaß.“

Emotion Online - Oktober 09

 

„Glücklich unperfekt“ spricht jeder Frau aus der Seele. Mal kraftvoll, mal sehnsüchtig erzählt die Berlinerin Sharon Brauner Geschichten aus ihrem Alltag.“

freundin - November 09

 

Die Berliner Schauspielerin und Sängerin Sharon Brauner liefert mit "Glücklich Unperfekt" ihr zweites Solo-Album ab, das sie gemeinsam mit Daniel Zenke  produziert hat...

Herausgekommen sind dabei 11 zeitlose Song-Juwelen, die zwischen Pop, Jazz und Chanson changieren und auch Elemente aus Reggae und Bossa Nova in sich tragen. Das Musiktalent mit der ausdrucksstarken Stimme brilliert...

Im Ganzen ist "Glücklich Unperfekt" ein glänzendes Jazz-Pop-Album geworden, das durch Vielschichtigkeit, tiefgründige Texte und ausgereiftes Arrangement zu überzeugen weiß.

Elektrolurch Online - Hans Korte, 7.10.09

 

„Glücklich unperfekt“ ist durchdacht und trotzdem voller Seele. Songs, Lieder und Chansons bleiben spannend und fließen vom Pop zum Jazz oder vom Akustik-Pop zum Bossa Nova. Da kann man nur gratulieren. Schön!“        

Neue Musik Zeitung – Oktober 09

 

Einen abwechslungsreichen Mix aus handgemachtem Lounge-Pop mit Jazz- und Chanson-Einflüssen sowie Bossa-Nova-Rhythmen... Eine Schauspielerin fasst Fuß in der Musikwelt- und das gelingt Sharon Brauner glücklicherweise perfekt!

Bild-Online - Oktober 09

 

 

 

 

© 2014  by  Sharon Brauner Proudly created with Wix.com